Ehrenamt im Notzustand

Ehrenamt im Notzustand

Jede*r vierte Deutsche engagiert sich ehrenamtlich. Die ergab eine Erhebung der Statista. Ehrenamtlich aktiv zu sein hat mir, einem ehemaligen Schüler des Goethe-Gymnasiums, ein Stipendium für mein Studium erbracht. Doch seitdem im Frühjahr das Coronavirus den ganzen Globus in einen Ausnahmezustand versetzt, ist die Möglichkeit, ein Ehrenamt auszuüben, stark eingeschränkt. Es folgt mein persönlicher Bericht über die Erfahrungen mit Ehrenamtlichkeit in diesem Jahr. Für mich und mein Ehrenamt kam Anfang März dieses Jahrs die Hiobsbotschaft: Die Veranstaltung des Europäischen Jugendparlaments (EJP) in Göteborg fiel aus.

Montag, 25. März 2019

Die Reise geht weiter!

Von 
(8 )

Sie hat es schon wieder getan: Tamina aus der 6e hat den Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs in Korbach gewonnen! Das Procedere war dasselbe wie schon in den beiden Runden zuvor: Ein bekannter und ein unbekannter Text wurden vorgelesen. Ganz anders aber war das Teilnehmerfeld mit neun Leserinnen und Lesern aus Nordhessen, die allesamt in ihren Vorträgen zu überzeugen wussten und die Jury-Mitglieder vermutlich an die Grenzen ihres Einschätzungsvermögens brachten. Wir denken hierzu: Richtig entschieden! Und zwar nicht aufgrund der Sympathien für Tamina, sondern mit Recht, weil sie einmal mehr durch ihren authentischen Umgang mit beiden Texten überzeugen konnte.

500x300

Herzlichen Glückwunsch an Tamina zu dieser tollen Leistung, die alles andere als selbstverständlich ist. Am 22.05.2019 ist mit Frankfurt die nächste Etappe auf der Reise eingeplant. Hier lesen dann die Besten aus Hessen, um sich für das Finale in Berlin zu qualifizieren. Wir drücken die Daumen und wünschen schon jetzt alles Gute! 

Gelesen 1198 mal