Montag, 29 August 2011 15:30

Alumni-Portal

von unserer Redakteurin Mabelle Franke (04.02.2010)

Das Alumni-Portal ist das neue Netzwerk unserer Schule. „Sich austauschen, Kontakt zur Schule und zu Jahrgangskameraden aufrecht erhalten, voneinander profitieren“, dies sind nur einige Möglichkeiten, die das Portal bietet, so werben die Herausgeber des Netzwerkes auf ihrer Internetseite.

 

 

 

Das Team besteht aus Philippa Jasper und Tim Reitz; Teamleiterin ist Christine Apel.

Im März 2009 gründeten sie das Portal. „Der damalige Schulleiter Herr Gries hatte auf einer Gesamtkonferenz den Wunsch geäußert, dass am Goethe-Gymnasium stärker Ehemaligenarbeit betrieben werde", begründet sie ihr Initiative.

 

„Alumni“ ist lateinisch und bedeutet auf Deutsch soviel wie „Ehemalige“. Das Ehemaligen-Netzwerk bietet den derzeitigen Schülern des Goethe-Gymnasiums die Möglichkeit sich bei Ehemaligen unserer Schule über bereits gewählte Berufe zu informieren. Außerdem kann man zahlreiche Kontakte knüpfen und so zum Beispiel möglicherweise einen Praktikumsplatz im späteren Wunschberuf bekommen. Natürlich gibt es auf der Internetseite neben einem Forum auch Informationen über Neuigkeiten unserer Schule und Fotos.

 

Zurzeit sind 295 Mitglieder in der Datenbank registriert, Tendenz steigend. Melek Eker, 11. Klasse, ist eine von ihnen; sie findet, dass „das Alumni-Portal gute Möglichkeiten bietet um sich über meinen späteren Berufswunsch zu informieren. Die Bedienung ist sehr einfach, da man nur einen Beruf eingeben muss und schon bekommt man zahlreiche Möglichkeiten aufgelistet“.

 

Dadurch, dass jeder Schüler oder Ehemalige, der sich einschreiben möchte erst von den Herausgebern bestätigt werden muss und überprüft wird, ob diese Person auch wirklich ein Mitglied der Schule ist oder war, ist das Netzwerk sehr sicher. Außenstehenden ist es nicht erlaubt sich dort einzuschreiben.

 

„Meiner Meinung nach ist das Alumni-Portal eine gute Idee. Ich bin zwar angemeldet, allerdings finde ich, dass noch nicht genügend Mitglieder aktiv sind, und es bei seltenen Berufswahlen noch nicht viele Informationen gibt. Es wäre besser, wenn sich noch mehr Mitglieder einschreiben würden“, so Sarah Hugo aus der Jahrgangsstufe 11.

 

Das Goethe-Gymnasium ist im Umkreis wohl die einzige Schule, die ein solches Portal besitzt. „Das zeigt die Fortschrittlichkeit unserer Schule“, so Melek Eker.

Gelesen 2162 mal
Techn. Administrator

technicher Administrator dieser Webseite

www.novitas-design.de
Mehr in dieser Kategorie: « Lange Gesichter Oberstufenturnier 2010 »