Montag, 29 August 2011 15:36

Pianist Justus Frantz am Goethe-Gymnasium

Von unserer Redakteurin Mara Liebehenz (21.09.2010)

Am Montag, den 27.September 2010 ist es soweit: der berühmte Dirigent und Meisterpianist wird am Goethe-Gymnasium Klaviersonaten Mozarts zum Besten geben und damit den kulturellen Höhepunkt des Schullebens im Jahr 2010 darstellen.

 

 
 Justus Frantz als Dirigent

 

Schon bereits um 11.00 Uhr morgens wird der Gründer der Philharmonie der Nationen und des Schleswig-Holstein Festivals in der Aula des Goethe-Gymnasiums einen Vortrag über die Philosophie der Philharmonie der Nationen als Botschafter kultureller Werte halten sowie eine Werkeinführung in die Sonaten Mozarts geben, die er dann um 20.00 Uhr einem schulinternen Publikum präsentiert. Eingeladen sind natürlich alle Schüler und Eltern, die sich für klassische Musik interessieren.

 

Justus Frantz gewann bereits 1967 im Alter von 23 Jahren den internationalen Musikwettbewerb der ARD und wurde kurz darauf als einer der jüngsten Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Der Beginn seiner erfolgreichen Pianistenkarriere erfolgt 1970 mit den Berliner Philharmonikern unter Herbert von Herbert von Karajan.

 

„Die Idee eines Klavierabends mit Justus Frantz entstand durch Kontakte zur Philharmonia of Nations GmbH, die uns bei der Durchführung tatkräftig unterstützt“, erklärt Andreas Knöpfel, Musiklehrer und Mitinitiator des Projekts. Nur durch das Engagement der Philharmonia of Nations GmbH sein ein solcher Musikabend überhaupt erst möglich.

 

Der Vorverkauf läuft gut. Im Sekretariat gibt es nur noch wenige Karten für den Klavierabend mit Justus Frantz und seinem Programm "Mozarts Weg in die Unabhängigkeit".

Gelesen 1682 mal
Techn. Administrator

technicher Administrator dieser Webseite

www.novitas-design.de