Montag, 29 August 2011 15:42

Klassenfahrt zum Fichtelberg

von unserem Gastredakteur Lars Ruth, Klasse 6e (25.02.2011)

Am 28. Januar war es endlich soweit - wir, die Klasse 6e, fuhren für eine Woche zur Skifreizeit ins Fichtelgebirge. Neben uns nahmen auch Schüler aus anderen Klassen an der Freizeit teil.

 

 Schüler der Klasse 6e am Fichtelberg (Erzgebirge)

 

Am ersten Tag fuhren wir morgens um 7.30 Uhr mit einem großen Reisebus in Richtung Fichtelberg. Während der rund fünfstündigen Fahrt besprachen wir die Zimmerbelegung und sangen Lieder. Beim Singen von „Zehn kleine Hessen ..." kam richtig Stimmung auf. Nach der Ankunft luden wir unsere Sachen aus dem Bus und bezogen unsere Zimmer. Ich schlief in einem 6er-Zimmer.

 

Direkt am ersten Tag haben wir unsere Skisachen angezogen, wurden in Gruppen eingeteilt und fingen an zu üben. Es gab die Anfänger, die Fortgeschrittenen, die Profis und die fortgeschrittene Profigruppe.

 

 

 
Beim Querfeldeinlauf  

Ich war in der Anfängergruppe bei Herrn Simshäuser, da Skilanglauf etwas ganz Neues für mich darstellte. Es klappte auch ganz gut und machte mir schon viel Spaß.

Um 18 Uhr gab es Abendbrot und danach hatten wir Freizeit. Mir wurden die Haare geglättet, was uns sehr zum Lachen brachte und ich weiß jetzt, dass Locken bei mir besser aussehen. Ab 22.30 Uhr war dann Bettruhe, was wir mehr oder weniger einhielten (eher weniger). Am nächsten Tag standen wir um 7.30 Uhr auf und planten nach dem Frühstück den Tag. Ich musste am 2., 4. und 6. Tag die Tische ein- und abdecken. Da wir vormittags und nachmittags Ski gefahren sind, hat es dann abends mit der Bettruhe besser geklappt.

 

Ich lernte jeden Tag etwas dazu, wie z. B. Abfahrt, Bremsen, Lenken und in der Loipe zu fahren. Das übten wir mal mit und mal ohne Stöcke. Zum Schluss konnte man noch das Ski-Skating und Biathlon ausprobieren.

Abends war die Stimmung immer hervorragend. Wir konnten Billard spielen und Kickern. Wahl, Wahrheit oder Pflicht spielten wir in einer blauen Sitzecke. Schade war, dass einige Kinder krank wurden und abgeholt werden mussten.

 

Mir hat die Woche sehr gut gefallen, es war witzig und hat Spaß gemacht. Ich habe viele neue Freunde und Freundinnen gefunden und ich war überrascht, wie gut es doch mit dem Skifahren geklappt hat. Jederzeit wieder!

Gelesen 1572 mal
Techn. Administrator

technicher Administrator dieser Webseite

www.novitas-design.de