Montag, 29 August 2011 15:45

Schulfest im Nebengebäude

von unseren RedakteurInnen Iman Cherfaoui und Mike Huntemann (29.06.2011)

Erstmalig fand in diesem Jahr in der Zweigstelle ein Sommerfest für alle fünften bis achten Klassen statt, für die deswegen der Unterricht am 10.06. in den letzten beiden Stunden ausfiel - und alle Schüler konnten ein abwechslungsreiches Angebot nutzen.

 

Zur Begrüßung sang der Unterstufenchor, geleitet und auf der Gitarre begleitet von unserem Musiklehrer Herrn Reitinger. Schulsprecher Erik Tuchtfeld, der den Tag mit der SV organisiert hatte, hielt eine kleine Begrüßungsrede, bevor Mathematiklehrerin Frau Lange die Siegerehrung für den diesjährigen Känguru-Wettbewerb durchführte. Danach glänzte Selina Seide aus der 6e mit ihrem Solo-Gesangs-Auftritt, in dem sie „Lipstick“ von Jedwards darbot. In der Pause vor dem nächsten Auftritt legte Herr Hamdi, unser Hausmeister, eine spontane Tanzdarbietung aufs Parkett und begeisterte das Publikum. Anschließend ging die Hip-Hop-Gruppe an den Start, deren Choreographie ebenfalls viel Applaus bekam.
Als Beschäftigung neben dem Programm gab es viele Möglichkeiten wie Schminken, Sing-Star im Aufenthaltsraum, Papierfliegerbasteln, Wikinger-Schach und Slackline. Natürlich fand auch wieder ein Fußballturnier statt. Im Finale standen sich die 8e und die 8c gegenüber - im Elfmeterschießen setzte sich die 8c durch.
Den größten Andrang hatte wieder einmal der Waffelstand zu verzeichnen, und viele Schüler waren der Meinung, dass mehr Waffel-Eisen benötigt werden. Erik Tuchtfeld nahm das motiviert als Kompliment und Arbeitsauftrag für die Planungen des nächsten Schulfests auf.
Insgesamt gab es fast ausschließlich gute Rückmeldungen; nur ein paar Schüler aus dem achten Jahrgang waren der Meinung, es solle mehr Angebote für ältere SchülerInnen geben, da vieles eher für die Fünft- und Sechstklässler gewesen sei. Auch Schüler der 7b gaben ein paar Verbesserungsvorschläge ab. Zum Beispiel fanden sie, dass das Fest jedes Halbjahr stattfinden sollte. Außerdem sollte es abwechslungsreichere Musik, das Abseilen und die Kletterwand, die beim Sportfest für so viel Spaß gesorgt hatte, wieder geben. Ansonsten bezeichneten sie das Sommerfest als rundum gelungen und „cool"; Noel und Ömer Can aus der 5a waren zum Beispiel ganz begeistert von dem Sing-Star-Angebot. Für all diese Anregungen zeigte sich die SV offen und versprach, diese für das nächste Sommerfest in Betracht zu ziehen.
Ein gelungener Vormittag, der unbedingt eine Neuauflage erfahren sollte!

 

Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken!

Gelesen 40424 mal
Techn. Administrator

technicher Administrator dieser Webseite

www.novitas-design.de