Ehrenamt im Notzustand

Ehrenamt im Notzustand

Jede*r vierte Deutsche engagiert sich ehrenamtlich. Die ergab eine Erhebung der Statista. Ehrenamtlich aktiv zu sein hat mir, einem ehemaligen Schüler des Goethe-Gymnasiums, ein Stipendium für mein Studium erbracht. Doch seitdem im Frühjahr das Coronavirus den ganzen Globus in einen Ausnahmezustand versetzt, ist die Möglichkeit, ein Ehrenamt auszuüben, stark eingeschränkt. Es folgt mein persönlicher Bericht über die Erfahrungen mit Ehrenamtlichkeit in diesem Jahr. Für mich und mein Ehrenamt kam Anfang März dieses Jahrs die Hiobsbotschaft: Die Veranstaltung des Europäischen Jugendparlaments (EJP) in Göteborg fiel aus.

Sophie Marie Probst

Sophie Marie Probst

Freitag, 05 Juni 2015 22:00

Von Stolz und Lampenfieber

sliderEs ist Donnerstag, der 22. Mai, und die Aula füllt sich allmählich. Auch dieses Jahr findet wieder das Schulkonzert statt, das hauptsächlich SchülerInnen, aber auch LehrerInnen gestalten, um die Schulgemeinde an ihrem musikalischem Talent teilhaben zu lassen.

Doch wie fühlt es sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigentlich an, auf der Bühne im Rampenlicht zu stehen, während die unzähligen Augenpaare des Publikums auf sie gerichtet sind? Wir von UMLAUF waren dabei und haben anschließend nachgefragt!

Montag, 23 Februar 2015 23:00

Jetzt sind SIE an der Reihe!

Frühstückstisch 335x200Donnerstagnachmittag, 14 Uhr: Wie immer um diese Uhrzeit sitzt die UMLAUF-Redaktion unserer Schule beisammen, dieses Mal nur etwas anders, denn wir befinden uns im ,,Blauen Salon" (Konferenzraum) der HNA, wo wir den Spieß umdrehen und die Journalisten mal zur Abwechslung diejenigen sind, die ausgefragt werden: Wie wird eigentlich Zeitung gemacht? Warum die Zeitung am Fühstückstisch so aussieht, wie sie eben aussieht, weiß bei der HNA am Vortag eigentlich selbst noch niemand. Zwar wird geplant, aber aufgrund der Aktualität werden fortwährend neue Artikel geschrieben.

Dienstag, 10 Juni 2014 22:00

Verborgene Talente und ihre Bühne

DSC09256Es ist Donnerstag, der 22. Mai. Die Aula füllt sich langsam aber stetig und die letzten Plätze der vorderen Reihen werden belegt. Viele junge talentierte Menschen, deren Eltern und auch sonst jeder, der Interesse hatte, konnte an diesem Tag das Schulkonzert entweder mitgestalten oder als Zuschauer besuchen.

Aber was beinhaltet ein solches Schulkonzert eigentlich? Im Prinzip ist das recht einfach zu erklären: Schülern mit musikalischem Talent wird eine Bühne geboten und der Vielfalt sind an diesem Abend keine Grenzen gesetzt.