Meine Vorlesereise

Von
Meine Vorlesereise

Von unserem Gastredakteur Bosse Niemetz (6e)

Als unser Deutschlehrer, Herr Schön, uns im letzten Schuljahr sagte, dass unsere Klasse und damit auch unsere Schule am Vorlesewettbewerb teilnehmen wird, waren wir alle aus der 6e sehr aufgeregt. Zuerst wurde im November 2020 in unserer Klasse der oder die Beste im Vorlesen gesucht. Diese zwei von uns würden dann in den Schulentscheid der 6. Klassen am Goethe-Gymnasium kommen. Die Gewinner bei uns in der Klasse wurden so ermittelt: Einer oder eine beim Vorlesen in unserer Klasse wurde von der Klasse ausgewählt und der oder die andere von unserem Deutschlehrer.

Amelie Kleinheyer

Amelie Kleinheyer

Habt ihr schon mal von Verschwörungstheorien gehört? Glaubt ihr vielleicht selbst an welche? Seid ihr womöglich selbst ein Alien aus einer anderen Dimension, aber niemand weiß es? Wir haben für euch die fünf Theorien, die an unserer Schule am bekanntesten sind, herausgesucht und zu jeder ein paar Fakten gesammelt. Und jetzt mal ganz ehrlich: Woran glaubst du insgeheim, auch wenn du das garantiert niemals jemandem erzählen würdest? 

Freitag, 15 November 2019 17:47

Die Menschen sind merkwürdig

Alles Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. So sagt es der Volksmund und es ist unbestritten, dass Pferde die Menschen faszinieren. Ob es Black Beauty, Fury oder Ostwind sind – das Pferd ist für viele Menschen ein Begleiter geworden, mit dem sie viel Zeit verbringen. So viel also zu unserer Sicht. Aber wie finden eigentlich die Pferde den ganzen Zirkus, der um sie herum veranstaltet wird? Ständig sitzt da jemand auf ihrem Rücken...! Unsere Redakteurin Amelie hat hier einen Perspektivwechsel versucht.

Seit 1990 wird in Kassel alljährlich ein Bürgerpreis, das sogenannte „Glas der Vernunft“, verliehen. Dies ist eine Glasskulptur mit einem Prisma und wurde von dem documenta-Künstler K. O. Blase entworfen. Das Kunstwerk symbolisiert die Werte der Aufklärung, Vernunft und Toleranz und zeigt gleichzeitig ihre Zerbrechlichkeit. Ein früherer Preisträger war z.B. der Whistleblower Edward Snowden, der die Praktiken der US-amerikanischen Geheimdienste aufdeckte. Zu dem Preis gehören außer der Skulptur auch eine Urkunde und ein Preisgeld von 10 000 Euro. Dieses Jahr wurde der Bürgerpreis zum 29. Mal verliehen.

Stell dir vor, du dürftest nicht studieren, weil du weiblich bist. Stell dir vor, du würdest verhaftet, weil du demonstrierst und deine Meinung sagst. Oder stell dir vor, du darfst jemanden nicht lieben, weil er oder sie das gleiche Geschlecht hat wie du. Und stell dir vor, du darfst nicht an deinen Gott glauben. Das alles wäre möglich, wenn es das Grundgesetzt (GG) nicht gäbe. Darin steht nämlich z.B., dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind und dass man frei seine Religion wählen und ausleben darf.