Die 6e bewirbt sich beim KiKA

Von
Die 6e bewirbt sich beim KiKA

Mit einem spannenden und vielseitigen Video hat sich die Klasse 6e beim KiKA für die Sendung „Die beste Klasse Deutschlands“ beworben. Hierfür haben die Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit der Unterstützung der Eltern, viel Zeit investiert und einen Film erstellt, der sich wirklich sehen lassen kann! Zwar wurde die 6e im Auswahlverfahren (Dezember 2018) leider nicht für die Sendung ausgewählt, aber die filmische Bewerbung wollen wir euch trotzdem nicht vorenthalten. Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen! Und vielleicht startet die Klasse ja im nächsten Jahr einen neuen Anlauf!

Gastautor

Gastautor

Von unserer Gastredakteurin Larissa Rudolph

Sudoku- das kennt (fast) jeder! Das gibt es jeden Tag in der Zeitung. Eine Sudoku-Weltmeisterschaft- da wird es schon schwieriger. Gibt es die tatsächlich? Ja, und zwar fand die letzte vom 16.-23. Oktober in Senec in der Slowakei statt. Larissa Rudolph aus der E02 konnte letztes Jahr daran teilnehmen, nachdem die deutsche Jugendmeisterin abgesagt hatte und sie als deutsche Jugendvizemeisterin einspringen durfte. Im Rückblick beschreibt Larissa, was sie während der einen Woche bei der 11. Sudoku-Weltmeisterschaft in Senec (Slowakei) alles erlebt hat. Viel Spaß beim Lesen!

Montag, 05 Dezember 2016 16:39

Three makes the charm

Von unserem ehemaligen Chefredakteur Eike Plhak

“Three makes the charm” - das ist eines der Zitate von Herrn Kirch, welches wohl einigen Schülern, egal ob noch auf dem Goethe-Gymnasium oder bereits in der weiten Welt unterwegs, all zu schnell nicht entfallen wird. Nach diesem Motto werde ich mich in diesem und den noch folgenden Artikeln auch richten und genau drei Monate nach meiner Einreise auf die Philippinen in einem Mix aus Blog-Eintrag und Artikel versuchen, meine Eindrücke und Erlebnisse nach Kassel zu schicken.

Aus der Redaktion

Lehrerinnen und Lehrer haben in ihrem Berufsleben sicherlich schon eine Vielzahl an Entschuldigungen gelesen und ihr Repertoire an Gründen für das Fernbleiben vom Unterricht vermutlich stetig erweitert. Dabei wird es dem ein oder anderen auch nicht komisch vorkommen, dass es durchaus Exemplare gibt, die durch die Qualitätskontrolle fallen, da die angegebenen Gründe doch eher fadenscheinig sind. Dass es auch ganz anders geht - nämlich mit Ehrlichkeit und einer Begründung, die es so wohl noch nicht gegeben hat - durfte neulich Herr Schön erfahren.

Von unserer Gastredakteurin Juliane Gallo, Kulturagentin der documenta 14

Das Goethe-Gymnasium hat sich für die Teilnahme am Projekt „Ein Kulturagent für die documenta 14“ beworben und ist eine der acht ausgewählten Schulen in Kassel, die sich jetzt gemeinsam mit mir als Kulturagentin auf den Weg zur documenta machen.

 

Von unseren Gastautoren Tim Becker, Sascha Lehn, Eva Lünstroth und Sina Schäfer (alle Q4)

Unter dem Eindruck des Romans "Corpus Delicti. Ein Prozess" (Juli Zeh) hat sich der Deutsch-LK der jetzigen Q4 mit möglichen Szenarien auseinandergesetzt, die durch die so genannte "Methode", eine Gesundheitsdiktatur, durchgesetzt werden könnten. Die Nachrichten in diesem Video sollen zeigen, wie der Staat seine Propaganda unter die Bürgerinnen und Bürger bringt und wie hart er durchgreift, wenn gegen seine Maximen verstoßen wird.

Samstag, 20 Februar 2016 21:45

Nichts für Schluffies!

Von unseren Gastredakteurinnen Annalena und Elena (7e)

Jedes Jahr im Februar steht die Klassenfahrt der 6e an: Es geht ins Fichtelgebirge! Zusätzlich durften dieses Jahr noch 20 weitere Kinder von Jahrgang 7 bis zur Q-Phase an der Fahrt ins schöne Bayern teilnehmen. Wieder einmal war es für alle eine schöne Zeit und ein tolles Erlebnis im Schnee! Am 29.01.2016 sind wir dann mit Skiern und allem „drum und dran“ in Kassel losgefahren.„Ich fand die Fahrt super schön, weil man mit den Freunden unterwegs war“, so Vanessa Engler aus der 6e.

Samstag, 05 Dezember 2015 21:22

DELF-Diplomverleihung 2015

Von unserer Gastredakteurin Tina Iffert

Es ist Freitag, der 06.11.2015, 13.30 Uhr. Für fast alle Schülerinnen und Schüler beginnt nun das wohlverdiente Wochenende. Doch während sich das Schulgebäude zusehends leert, betreten immer mehr Schüler die Präsenzbibliothek. Für die 21 glücklichen Absolventinnen und Absolventen der französischen DELF-Prüfung im April 2015 steht die Verleihung der Diplome an. Doch bevor die Jugendlichen das lang ersehnte Zertifikat in den Händen halten, richtet erst einmal der Schulleiter, Herr Becklas, das Wort an die Anwesenden.

Donnerstag, 18 Juni 2015 22:00

Stephanie Stuve-Bodeen: "Überleben"

Von unserer Gastredakteurin Alena Raiswich

EinleitungEli lebt mit seiner Familie in sehr guten Verhältnissen. Der Vater, ein Milliardär, baut seit Jahren einen Bunker für die Sicherheit der Familie, falls es zu Angriffen mit Atombomben kommen sollte. Dieser liegt versteckt unter der Erde und hat alles, was man zum Überleben braucht.

Eines Tages geht es rasend schnell: Die Familie muss auf Anweisung des Vaters in den Bunker, aber nicht alle schaffen es rechtzeitig, und Elis Zwillingsbruder und seine Großmutter müssen draußen bleiben.    

Donnerstag, 16 April 2015 22:00

Austausch mit Jaroslawl

Von unserer Gastredakteurin Marie Bochon (8c)

IMG 0168 einleitungIm Oktober 2014 machten sich 15 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7, 8, 9 in Begleitung von Herrn Liebetrau und Herrn Dr. Kallfell auf den Weg nach Russland zu ihren Austauschpartnern, den Schülerinnen und Schülern der 90. Schule in Jaroslawl.

Darunter befanden sich auch einige Russischlerner, die zum ersten Mal in Russland waren. Auf ihrer Reise konnten die Gäste aus Kassel viele Erfahrungen sammeln und das Eigene am Fremden hinterfragen. In ihrem Erfahrungsbericht schildert hier Marie Bochon ihre Eindrücke. 

Samstag, 28 März 2015 23:00

Trauer um Tobias Aschenbrenner

Aus unserer Redaktion

Rose Haupt IIIWir trauern um Tobias Aschenbrenner. Tobias war während seiner Schulzeit Mitglied in unserer Redaktion und entdeckte schnell die Liebe zur Fotografie. Wenn er einmal ohne seinen Fotoapparat unterwegs war, musste man schon fast schmunzeln, da dies ein sehr ungewohnter Anblick war. Tobias ohne Kamera? Das war für viele sehr schnell zu einer Unmöglichkeit geworden!

Seine Vorliebe für die Fotografie, die er dem Schreiben von Artikeln deutlich vorzog, entdeckte er im Laufe der Redaktionsarbeit und im Medienkunde-Unterricht. 

Seite 3 von 7