Mittwoch, 22. August 2012

Boys' Day

Von 
(1 )

Von unserem Gastredakteur Christopher Schmelz (Klasse 7b)

Im Frühling dieses Jahres fand für die Unterstufe wieder der Girls' und Boys'-Day statt. Dabei handelt es sich um einen Aktionstag in ganz Deutschland, der jungen Schülern ab Jahrgangsstufe 5 Einblicke ins Berufsleben erlaubt. Auch Christopher Schmelz nahm hieran teil und hat einen detaillierten und spannenden Bericht über seine Eindrücke geschrieben. Tätig war er in der Edeka-Filiale im benachbarten Niestetal-Sandershausen. Im Folgenden könnt ihr von Christophers Eindrücken lesen, die vielleicht das Interesse am Boys' und Girls' Day wecken:

image003Mein Boys' Day am 26.04.2012 fand im Edeka-Markt in Niestetal-Sandershausen statt. Herr Kießling war so freundlich, mir Einblicke in verschiedene Bereiche des Einzelhandels zu geben.

Um 08:00 Uhr begann mein Tag im Edeka-Markt. Ordnungsgemäß bekam ich mein Arbeits-Outfit. Nachdem Herr Kießling mir die Personalräume gezeigt hatte, ging es auch schon los.

Zunächst durfte ich mich im Bereich Getränke-Markt bei Frau Feist vorstellen. Frau Feist nahm sich sehr viel Zeit für mich und erklärte mir die einzelnen Bereiche im Getränke-Markt. Sie gewährte mir Einblicke in das Lager und erklärte mir die Leergut-Abwicklung.

Zudem durfte ich kleine Schritte im Kassenbereich und in der Warenannahme übernehmen. So nahm ich an diesem Tag die Coca-Cola-Lieferung an, über die ich mich persönlich sehr gefreut habe.

Ein weiterer Bereich meiner Tätigkeit war die Tiefkühlkost. Herr Koch und eine weitere Kollegin zeigten mir auch hier die Arbeits- und Laufwege. So wurden ausverkaufte Produkte in den Tiefkühltruhen aufgefüllt.

Nach meiner Mittagspause wurden mir die verschiedensten Obst- und Gemüsesorten näher erklärt. Die meisten Produkte waren mir bereits geläufig, dennoch habe ich auch hier viel Wissenswertes über Haltbarkeit und Lagerung erfahren.

Ferner durfte ich in einem kleinen Bereich selber erfahren, wie man sich einen Überblick über zu beschaffende Produkte verschafft. Zunächst musste ich eine Art Bestandaufnahme an einem Regal durchführen, um anschließend entscheiden zu können, welche Produkte in welcher Menge aus dem Lager beschafft werden sollten.

Mit vielen neuen Eindrücken beendete ich am Nachmittag meinen Boys' Day im Edeka-Markt.

Immer wieder musste ich feststellen, dass man einen Einkaufsmarkt aus einer anderen Perspektive ganz anders wahrnimmt. Es ist schon sehr interessant zu sehen, dass es vieler fleißiger Hände bedarf, damit wir als Endverbraucher saubere und ordentlich eingeräumte Regale vorfinden. Zusätzlich benötigt der Marktleiter einen großen Überblick über Abverkauf und Lagerhaltung. Es muss stets genug, aber auch nicht zu viel bevorratet werden. Nicht jeder Tag gleicht dem nächsten und jede Saison hat ihre ganz speziellen Produkte. Es war ein interessanter Tag mit einigen Einblicken "hinter die Kulissen".

Auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal für die Mühe und Geduld, die mir entgegengebracht worden sind, bedanken!

Gelesen 3443 mal