Amelie Kleinheyer

Amelie Kleinheyer

Seit 1990 wird in Kassel alljährlich ein Bürgerpreis, das sogenannte „Glas der Vernunft“, verliehen. Dies ist eine Glasskulptur mit einem Prisma und wurde von dem documenta-Künstler K. O. Blase entworfen. Das Kunstwerk symbolisiert die Werte der Aufklärung, Vernunft und Toleranz und zeigt gleichzeitig ihre Zerbrechlichkeit. Ein früherer Preisträger war z.B. der Whistleblower Edward Snowden, der die Praktiken der US-amerikanischen Geheimdienste aufdeckte. Zu dem Preis gehören außer der Skulptur auch eine Urkunde und ein Preisgeld von 10 000 Euro. Dieses Jahr wurde der Bürgerpreis zum 29. Mal verliehen.

Stell dir vor, du dürftest nicht studieren, weil du weiblich bist. Stell dir vor, du würdest verhaftet, weil du demonstrierst und deine Meinung sagst. Oder stell dir vor, du darfst jemanden nicht lieben, weil er oder sie das gleiche Geschlecht hat wie du. Und stell dir vor, du darfst nicht an deinen Gott glauben. Das alles wäre möglich, wenn es das Grundgesetzt (GG) nicht gäbe. Darin steht nämlich z.B., dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind und dass man frei seine Religion wählen und ausleben darf.