Sonntag, 30. September 2012

Junior-Ruder-Bundesliga 2.Event in Münster am 08.September 2012

Von 
(0 )

Von unserem Gast-Redakteur Christopher Schmelz (Klasse 7b)

Die atemberaubende Atmosphäre des 1. Junior-Ruder-Bundesliga-Starts der Kasseler Sprintachter in Duisburg war den Junioren des Goethe-Gymnasiums in Renngemeinschaft mit der RG, der Albert-Schweitzer-Schule und dem Friedrichsgymnasium noch immer allgegenwärtig, als sie am 08.September 2012 in Münster ihre zweite Chance sahen: die nächste Chance, sich einen Platz unter den ersten Drei zu sichern. In Duisburg hatten sie sich sehr knapp mit einem undankbaren 4. Platz zufrieden geben müssen. Nun sollte unter Trainer Mathias Kiehlhorn vom Ruderverein Kurhessen-Cassel 1890/1911 e.V. zum endgültigen Angriff auf die Spitze der Junior-RBL angesetzt werden.

einl

 

1Gestärkt mit dem Wissen um ihr Können, absolvierten unsere Kasseler Jungs ihre Zeitläufe und erkämpften sich Stück für Stück den Einzug ins Achtelfinale, Viertelfinale und letztendlich wieder ins Halbfinale. Ähnliche Voraussetzungen wie zuvor in Duisburg – doch nun wollten sie es auch tatsächlich unter die ersten Drei schaffen. Diesmal sollte ihnen die verdiente Medaille gewiss sein. Sie mobilisierten noch einmal alle Kräfte und starteten hoch konzentriert in ihr letztes Rennen. Zur Freude aller Beteiligten belegten sie nach den Erst- und Zweitplatzierten, Brandenburg und Mühlheim, einen wohlverdienten dritten Platz und präsentierten sich voller Stolz zur Siegerehrung. An dieser Stelle ein ganz großes Lob und Anerkennung für diesen vorbildlichen Zusammenhalt.

 

Gelesen 5320 mal