Montag, 12. Dezember 2022

Vorlesen in Socken - Die Vorleser:innen aus dem Jahrgang 6 zeigen ihr Können

Von 
(3 )

Von unserer Redakteurin Charlotte Sperlich (9a)

In einem gemütlichen, etwas kleineren Raum als gewöhnlich fand am 08.12 der Lesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Ein „Herzlich Willkommen" an der Tafel und eine Lichterkette darüber sorgten für eine angenehme Atmosphäre. Da es ein Raum für Darstellendes Spiel war, mussten alle die Schuhe ausziehen, so dass wir alle in Socken herumliefen. Jede sechste Klasse hatte zuvor entschieden, welche die zwei besten Leser:innen der Klasse sind, und diese traten nun zum Wettbewerb an. Im Publikum saßen die Deutschlehrkräfte bzw. die Jury aus dem Jahrgang - Frau Metz, Frau Schäfer, Herr Schön und Frau Tränker - so wie auch Herr Bollman und der Lesewettbewerbsgewinner aus dem letzten Jahr, Elias Scharifi. Darüber hinaus hatten sich alle Leser:innen Freund:innen zur Unterstützung mitgebracht.

500x300 Gruppe


In der ersten Runde trat von jeder Klasse ein Leser bzw. eine Leserin an und las ca. drei Minuten aus dem eigenen Buch vor.
Dies war die Reihenfolge:
1. 6a: Jara mit „Schule der magischen Tiere“ 

2. 6b: Celina mit „Gangster-Oma“
3. 6c: Azra mit „Die Bartfrau“
4. 6d: Amin mit „Fear Street-Das Verhängnis“

5. 6e: Marie mit „Ein Mädchen namens Willow“
Nach einer kleinen Pause folgte die zweite Runde mit den nächsten Leser:innen:
1. 6a: Sophia mit „Cating Queen"
2. 6b: Henry mit „Woodwalkers – Tag der Rache“

3. 6c: Melda mit „Das doppelte Lottchen“
4. 6d: Ayslin mit „Die Einsame im Meer“
5. 6e: Maya mit „Das Licht von Aurora“

500x300

Alle Vorlesenden waren sehr talentiert und lasen mit Gefühl und textsicher vor, sodass es jedes Mal ein schöner und spannender Einblick in die Roman war. Nachdem alle vorgelesen hatten, zog sich die Jury zurück, um zu besprechen, welche drei Leser:inn in der nächsten Runde sind. Nach einer schweren Entscheidungsfindung bestimmte die Jury Henry, Melda und Maya. Diese bekamen nun jeweils einen Textabschnitt, den sie nicht kannten, aus dem Buch „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“. Diese lasen sie nach der Reihe vor und auch dieses Mal stellten sie mit ihrem Können die Jury vor eine schwierige Entscheidung.
Nach einer weiteren Besprechung stand die Siegerin fest. Die Urkunde der Lesewettbewerbsgewinnerin ging wohlverdient an Maya. Sie durfte sich anschließlich ein Buch aus einer Auswahl aussuchen und wird unsere Schule beim Stadtentscheid vertreten. Allen Teilnehmenden einen "Herzlichen Glückwunsch" und Maya drücken wir die Daumen für die nächste Runde.

  • 20221208_115740
  • 20221208_120014
  • 20221208_120447
  • 20221208_120839
  • 20221208_121340
  • 20221208_122118
  • 20221208_124338
  • 20221208_130054
  • 20221208_130445

 

Gelesen 213 mal