Projekttage 2018

Projekttage 2018 (14)

Stricken? Stricken!

Von
Donnerstag, 28. Juni 2018
Intro-Bild

Wolle, wohin wir sehen. Bunte Farben schmücken den Raum des Projektes „Häkeln, Stricken, Gestalten mit Wolle.“ Sobald wir einen Fuß in den Raum gesetzt haben, überkommt uns das Gefühl des Wohlseins – wie in Omas Wohnzimmer. Frau Kannenberg gibt den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Welt des Strickens. Mit 17 TeilnehmerInnen ist es eine kleine, gemütliche Runde, in der sich alle an die Wolle machen. Von Stirnbändern bis hin zu Bommeln wird hier alles hergestellt, und das in verschiedenen Variationen, Motiven und Farben.

Intro-Bild

„Damit der Abiball mal spannender und lustiger wird!“ - so beschreibt Frau Klaus die Zielsetzung des Projekts "Let's dance". Aufgeregt berichten uns Lilly Eberwein (Q2) und Doreen Schwandt (E04) von den vergangenen zwei Tagen. Nach dem Aneignen von theoretischem Wissen am ersten Tag besuchten sie von 11-13 Uhr die Tanzschule Meyer-Rose, im Anschluss ging es direkt über zur Praxis: Die letzten zwei Tage standen ganz im Zeichen von Standard-Tänzen wie z.B. langsamer Walzer, Discofox und Polka. Am Ende werden sie Hip-Hop-Moves lernen. 

Erasmus-Projekt

Von
Dienstag, 26. Juni 2018
Intro-Bild

„Wenn unsere Erde so aussieht wie unsere Kunstausstellung, sollten alle wissen, dass es schon zu spät ist“, sagt Maria Thiele aus der E-Phase, als wir sie zum Thema des Erasmus-Projekts befragen. Eifrig tippen die Schülerinnen und Schüler der E-Phase auf ihren Computern. Alle scheinen um ihr Projekt sehr bemüht. Sie kreieren ein Magazin, das die ausgiebige Arbeit des letzten Jahres beschreibt und bewerben soll. Im letzten Halbjahr haben alle an sie an der Kunstausstellung gearbeitet, die momentan im Raum Y217 zu bewundern ist

SV-Workshop

Von
Dienstag, 26. Juni 2018
Intro-Bild

Hier werden Probleme gelöst! Dafür sind Frau Janakat und Herr Kräbs bestimmt die Besten! Zu Beginn erklärt Herr Kräbs uns ganz genau, was in diesem Projekt geschieht: Zuerst werden die Probleme bzw. Schwachstellen innerhalb unserer Schule identifiziert. Dann finden sich alle in Gruppen zusammen, die Aufgaben werden verteilt und erledigt. Gruppe 1 soll z.B. Unterschriften sammeln für WLAN in der Cafeteria. Gruppe 2 sammelt für ein Schulaquarium, Gruppe 3 kümmert sich um Unterschriften für mehr Hygiene und Seife an der Schule, die letzte Gruppe für gesünderes Essen in der Cafeteria.

Intro-Bild

Wenn man in den Raum für das Projekt „Trickfilme gestalten“ geht, sieht man Kinder, die vor großen weißen Boxen sitzen und fleißig an ihren Trickfilmen arbeiten. Trickfilme sind Zeichentrickfilme oder auch Serien in denen animierte Cartoon-Figuren handeln. „Die Kinder sollen die Trickfilme nicht nur gucken, sie sollen sie auch selbst produzieren“, so Frau Petri, die das Projekt leitet. Die Kinder filmen die selbstgebastelten Figuren und die kleinen Szenen werden dann zu kleinen Clips geschnitten. Anschließend werden sie vertont und am Ende entstehen kleine Trickfilme.

Intro-Bild

Im Projekt „Unser Sonnensystem“ werden unter der Leitung von Herrn Heinemann Plakate über das Sonnensystem und über die einzelnen Planeten gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler schauen sich darüber hinaus Dokumentationen an, um Ideen für die Gestaltung zu bekommen und die Inhalte besser zu verstehen. Hier haben wir verschiedene Stimmen zum Projekt für euch zusammengestellt:

Intro-Bild

Im Workshop „Mission zu anderen Planeten“, der von Herrn Franz und Herrn Meßner geleitet wird, ist das Ziel, einen Weg zu finden, ins Weltall zu gelangen. Die Schülerinnen und Schüler bauen nach Anleitung Fahrzeuge und Maschinen aus Lego. Diese Lego-Modelle stehen dann für die modernen Geräte und Fahrzeuge darstellen, die der Mensch heutzutage ins All schickt. Sie werden mit Kabeln und Motoren bestückt, und mit Hilfe eines Rechners und eines Programms können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Maschinen dann fernsteuern.

Intro-Bild

Im Projekt von Frau Hein improvisieren die Schüler und Schülerinnen auf der Bühne. Sie bekommen einen Satz von Frau Hein, den sie dann in Gruppen mit vier oder fünf Personen ausprobieren und auf verschiedene Arten inszenieren sollen, darüber hinaus führen sie Vertrauensübungen durch. Es herrscht eine gute Stimmung in der Projektgruppe. Auf unsere Frage, wie es ihnen in dem Projekt gefällt, gibt es positive Antworten: „Ja, bis jetzt gefällt es mir sehr" (Philip Walz).

Intro-Bild

„Ich spüre schon ein Sixpack!“, ruft Madina Hayderi aus der E03 durch das Klassenzimmer. Das Projekt von Herrn Müller und Herrn Eichner kann sich sehen lassen und ein Muskelkater ist auf jeden Fall vorprogrammiert.Doch heute hat der Kurs zunächst etwas anderes vor. Es geht um die gesunde Ernährung, wofür die Projektleiter Frau Fischer von der Verbraucherzentrale eingeladen haben. Diese klärt die Gruppe über Trendgetränke und deren Inhaltsstoffe auf. Keiner der Schülerinnen und Schüler wusste nämlich, wie viel Fett und Zucker sie täglich zu sich nehmen.

Intro-Bild

Im Workshop „Elektronische Musik“, der von Herrn Scheer und Herrn Schales geleitet wird, haben die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, elektronische Musik zu erzeugen. Aber so einfach ist das nicht, denn vorher muss man überhaupt erstmal Töne erzeugen. „Es ist anspruchsvoll, aber machbar“, erklärt uns Herr Scheer, „schließlich kann man ohne Töne keine Musik machen.“ Die gesamte Arbeit findet mithilfe eines Synthesizers statt, mit dem man Töne z.B. bearbeiten, verändern und mixen kann. Diese Töne werden dann zusammengefügt, um Musik zu machen.

Seite 1 von 2