kleinleitungsbildSchule: Immer nur langweiliges Auswendiglernen oder unendliche Aufsätze verfassen? Nicht unbedingt. Ein Deutsch-Grundkurs der Q3 bewies, dass es auch anders geht. Die SchülerInnen zeigten in einer Abschlussstunde zu Goethes "Faust", wie man ein Unterrichtsthema auch einmal mit Humor und viel Kreativität betrachten und erschließen kann.

Mit Comics warfen sie aus ihrer eigenen Perspektive einen Blick auf Goethes Klassiker, manchmal ernst und hin und wieder auch augenzwinkern. Unterhaltung war hier garantiert.

Von unseren Redakteurinnen Sina Schäfer und Eva Lünstroth

335Am 10. und 12. Dezember zeigten die Schauspieler der Q3 ihr Können mit dem Stück „Die Humanisten - Ein längst fälliger Beitrag zur Pisa-Studie“. Der DS-Kurs von Frau Coers und der Musik-Kurs von Herrn Scharvogel arbeiteten bei dieser Produktion erstmals zusammen.

Zu Beginn spielten zwei Schüler einen Deutschsprachkurs, in dem sie einen Professor und einen Dolmetscherin verkörperten und uns Jandles simplifizierte Sprache lehrten.

 

einleitung

Weihnachten - nerviges Gedudel aus dem Radio, das sich von Jahr zu Jahr auch nicht im Geringsten verändert ("Last Christmas,..."), überfüllte Innenstädte, in denen man besinnlich gehetzt bummelt, um noch am 24. Dezember die letzten Geschenke aufzutreiben.

Und dann die ganze Sippe unterm Weihnachtsbaum, die Kleinen am Schreien, die Großen am Brüllen. Ist die Gans gelungen, oder endet auch das Essen (wieder einmal) in einer Katastrophe? Same procedure as every year!

 

335K1024 IMG 3962Am Donnerstag, den 06.12.2012, fand in der Mensa der Zweigstelle der Vorlesewettbewerb unserer Schule statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen zeigen konnten, wie sie ihre Zuhörer in den Bann ziehen können.

Aus jeder Klasse nahmen jeweils zwei Schüler teil, die zuvor im Klassenverband ausgewählt worden waren. Das Publikum bestand aus Schülern und den Deutschlehrerinnen aus dem Jahrgang 6, welche die Jury bildeten. Herr Meist vertrat die Schulleitung.

Die Baskenmütze von Herr SchalesNachdem die ehemalige stellvertretende Schulleiterin Frau Schöpe unsere Schule für alle recht plötzlich verlassen und Herr Meist die Stelle seitdem kommissarisch bekleidet hat, hat das Goethe-Gymnasium seit Mitte September einen neuen stellvertretenden Schulleiter: Herrn Schales.

Um uns einen ersten Eindruck zu verschaffen, statteten wir ihm einen Besuch in der Mittagspause ab. Herr Schales unterrichtet Physik und PoWi. Vor seiner neuen Stelle bei uns war er an der Georg-August-Zinn-Schule in Oberzwehren Stellvertreter. 

So ein Schrott! Oder?

Montag, 10. Dezember 2012

CIMG3029Der Weihnachtsmarkt hat bereits begonnen, die Wohnungen fangen an, nach Zimt zu duften, und die ganze Familie freut sich schon auf die Weihnachtsgans, die am Heiligabend serviert wird. Und auch in den letzten Schulstunden vor den Ferien wird die weihnachtliche Stimmung noch weiter angeheizt, indem auf einen Klassiker zurückgegriffen wird:

Angeblich wünschen sich hin und wieder selbst Oberstufenschüler, mit ihren Tutoren zu wichteln. Eine allgemein beliebte Variante ist das Schrottwichteln.

 

Herr Saerbeck 3Herr Saerbeck gehört zu den Lehrern des Goethe-Gymnasiums, die diesen Sommer ihr Referendariat abgeschlossen haben und nun fest an unserer Schule angestellt sind. Das bedeutet: Zuwachs im Lehrerzimmer.

An diesem habe ich geklopft und den allseits bekannten und beliebten Lehrer für Politik und Wirtschaft und Deutsch nach einem Interview gefragt. Ohne zu zögern hat dieser zugesagt; wenige Tage später ist ein Gespräch über Vergangenheit, außerschulisches Leben und den Lehrerberuf entstanden.

Von unseren Redakteurinnen Eva Lünstroth und Sina Schäfer 

2012 11 24 Weg gelohnt 01 hAm 09. November 2012 besuchte Hessens Innenminister Boris Rhein das Goethe-Gymnasium, um sich über das Sportklassenangebot zu informieren. Nachdem Herr Becklas ihn empfangen und unsere Schule vorgestellt hatte, hielt Herr Simshäuser eine Präsentation über die Sportklassen und deren pädagogische Unterstützungsmaßnahmen.

Auch Frau Schäfer vom staatlichen Schulamt, unser Schulsportleiter Herr Pflüger, Frau Jochheim (Zweigstellenleiterin) und die Lehrertrainer nahmen am Treffen teil.

Occupy everything

Samstag, 17. November 2012

Welcome

Während der dOCUMENTA 13 gab es vor dem Fridericianum das erste Occupy-Camp in Kassel. Doch was steckte tatsächlich dahinter? Wenn man vom Opernplatz aus zu den Documenta-Hallen ging, konnte man rechts neben dem Fridericianum das Camp mit ungefähr 35 Zelten sehen.

Aber bei den vielen auf Tafeln und Plakat geschriebenen Forderungen verlor ein nicht so aufmerksamer Beobachter doch sehr schnell die Orientierung. Das rief uns auf den Plan, mal etwas genauere Nachforschungen anzustellen. 

Identitätskrise

Montag, 12. November 2012

robert-hartingVorfreude, Aufregung, Anspannung: Sportbegeisterte Bürger der ganzen Welt kennen diese Gefühle. Die Olympischen Spiele sind zwar seit geraumer Zeit vorbei, doch viele Sportler schweben sicherlich noch in traumhaft schönen Erinnerungen.

Der Diskuswerfer Robert Harting musste jedoch auch eine negative Erfahrung machen. Kurz nachdem er eine Goldmedaille in der Disziplin Diskuswerfen für Deutschland errungen hatte und diesen Sieg mit einigen seiner Fans feierte, entwendete ein Dieb seine Akkreditierung für das Olympische Dorf.

Seite 25 von 28