Ehrenamt im Notzustand

Ehrenamt im Notzustand

Jede*r vierte Deutsche engagiert sich ehrenamtlich. Die ergab eine Erhebung der Statista. Ehrenamtlich aktiv zu sein hat mir, einem ehemaligen Schüler des Goethe-Gymnasiums, ein Stipendium für mein Studium erbracht. Doch seitdem im Frühjahr das Coronavirus den ganzen Globus in einen Ausnahmezustand versetzt, ist die Möglichkeit, ein Ehrenamt auszuüben, stark eingeschränkt. Es folgt mein persönlicher Bericht über die Erfahrungen mit Ehrenamtlichkeit in diesem Jahr. Für mich und mein Ehrenamt kam Anfang März dieses Jahrs die Hiobsbotschaft: Die Veranstaltung des Europäischen Jugendparlaments (EJP) in Göteborg fiel aus.

Es ist 23:00 Uhr an einem Freitag, 13. November. Ist die Uhrzeit ein gutes Omen, weil dieser Unglückstag fast vorbei ist? Das kann man durchaus sagen, denn bis dahin hat es gedauert, bis die Jury des A-38 Produktions-Stipendiums ihre Entscheidung gefällt hat. Und diese Entscheidung war eine gute. Aber, um Verwirrung zu vermeiden, erstmal zurück auf Anfang und alles der Reihe nach.