Wenn Europol wegen deines Ausweises anruft ... das Phishing geht weiter

Wenn Europol wegen deines Ausweises anruft ... das Phishing geht weiter

Nach einem Daten-Leak bei WhatsApp (ein Hacker dringt in ein Gerät ein, sammelt Daten und veröffentlicht sie) wurden 487 Millionen WhatsApp-Nutzerdaten in einer Datenbank im Dark Web zum Verkauf angeboten. Darunter sind auch 6 Millionen deutsche Nummern. Wir können also davon ausgehen, dass in nächster Zeit viele Phishing-Anrufe und Nachrichten auf uns zukommen. Bereits vor einigen Monaten haben wir einen Artikel über Phishing veröffentlicht. Heute kommen hier die beiden häufigsten Phishing-Taktiken, die aktuell angewendet werden. Sie zielen grundsätzlich darauf ab, verunsicherten Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Donnerstag, 26 Januar 2017 17:10

k-word: documenta 14!

Seit den Herbstferien trifft sich unsere Redaktion regelmäßig im Peppermint, um gemeinsam mit Frau Gallo und sowie ihren Kolleginnen Inhalte zu gestalten, die nicht nur uns Redakteurinnen und Redakteuren die documenta näherbringen sollen, sondern auch unserer ganzen Schulgemeinde. Beim Treffen letzte Woche wurden wir also wieder von Frau Gallo und diesmal zusätzlich von Frau Matloub und Frau Leitner begrüßt, die uns in unserem Arbeitsprozess unterstützen wollten. Das Thema in dieser Sitzung: alltäglich wahrgenomme Wörter und deren Einfluss auf uns.