Die Baskenmütze von Herr SchalesNachdem die ehemalige stellvertretende Schulleiterin Frau Schöpe unsere Schule für alle recht plötzlich verlassen und Herr Meist die Stelle seitdem kommissarisch bekleidet hat, hat das Goethe-Gymnasium seit Mitte September einen neuen stellvertretenden Schulleiter: Herrn Schales.

Um uns einen ersten Eindruck zu verschaffen, statteten wir ihm einen Besuch in der Mittagspause ab. Herr Schales unterrichtet Physik und PoWi. Vor seiner neuen Stelle bei uns war er an der Georg-August-Zinn-Schule in Oberzwehren Stellvertreter. 

Herr Saerbeck 3Herr Saerbeck gehört zu den Lehrern des Goethe-Gymnasiums, die diesen Sommer ihr Referendariat abgeschlossen haben und nun fest an unserer Schule angestellt sind. Das bedeutet: Zuwachs im Lehrerzimmer.

An diesem habe ich geklopft und den allseits bekannten und beliebten Lehrer für Politik und Wirtschaft und Deutsch nach einem Interview gefragt. Ohne zu zögern hat dieser zugesagt; wenige Tage später ist ein Gespräch über Vergangenheit, außerschulisches Leben und den Lehrerberuf entstanden.

Von unserer Gast-Redakteurin Tamina Kaiser (Klasse 6a)

IMG 2731An unserer Schule gibt es im Wimmelgebäude eine Bibliothek. Wir Schüler können dort Bücher ausleihen oder einfach nur in der Leseecke gemütlich darin lesen. Unsere Bücherei wird von Herrn Burghart geleitet, den alle sehr nett finden.

Leider ist kein Geld für dessen langfristige Anstellung vorhanden. Deshalb war es notwendig, Geld für ihn zu sammeln, und so entstand die Idee für einen Sponsorenlauf.

SportsFinderDay

Dienstag, 02. Oktober 2012

Von unseren Redakteuren Eva Lünstroth, Sina Schäfer und Paul Bröker

20120930 sportsfinderday 001Am Dienstag, den 11. September 2012, fand der „SportsFinderDay“ statt, an dem sich alle Schüler der Klassen 5-9 austoben konnten. Dieser ähnelte dem bereits vor zwei Jahren stattgefundenen Sportsfun Teamday, war aber noch abwechslungsreicher. 

Bis zu einer gewissen Uhrzeit durften wir uns frei bewegen und uns an verschiedenen Stationen probieren. Beliebte Stationen waren unter anderem Basketball, Treppenlaufen, Fußball, Speedminton,Yoga, Hip-Hop, Geräteturnen und Baseball.

Von unserem Gast-Redakteur Christopher Schmelz (Klasse 7b)

1Die atemberaubende Atmosphäre des 1. Junior-Ruder-Bundesliga Starts der Kasseler Sprintachter in Duisburg war den Junioren des Goethe-Gymnasiums in Renngemeinschaft mit der RG, der Albert-Schweitzer-Schule und dem Friedrichsgymnasium noch allgegenwärtig, als sie am 08.September 2012 in Münster ihre zweite Chance sahen: die nächste Gelegenheit, sich einen Platz unter den ersten Drei zur Siegerehrung zu sichern.

In Duisburg noch knapp unterlegen, waren unsere Junioren bereit zum Angriff auf die Spitze der Junior-RBL.

 

Von unserem Gast-Redakteur Christopher Schmelz (Klasse 7b)

head

Mit großer Spannung warteten Insider, Sportler und Kenner der deutschen Sprintliga auf das Bergfest der Bundesliga in Duisburg am Samstag, den 18.08.2012.

Am westlichen Rand des Ruhrgebiets kamen die 54 stärksten Sprintachter Deutschlands nach der Olympiapause wieder zu einem hitzigen Livesport-Event zusammen, zwischenzeitlich verstärkt durch diverse Sportlerinnen und Sportler der U23-Weltmeisterschaften, die zurück in ihre Klubboote gekehrt waren, sowie den einen oder anderen Olympiasportler aus London.

20120815 ART Einschulung 01

Das Goethe-Gymnasium hat Nachwuchs bekommen: Am Dienstag, den 14. August, begrüßte Schulleiter Ludger Becklas die neuen Goetheschüler zu ihrem ersten Schultag. Wie in den vergangenen Jahren gibt es fünf neue Klassen, die diesmal jeweils 28 - 30 Schüler stark sind.

Die Klassenlehrer sind Herr Franz (5a), Frau Petri (5b), Frau Hellweg-Möller (5c), Frau Melan (5d) und Frau Fischer (5e). Die Klassenfotos des neuen fünften Jahrgangs werden in der Herbstausgabe des UMLAUF erscheinen.

 

Faust 2.0

Donnerstag, 05. Juli 2012

pageJedes Jahr stellen die Schüler der DS-Kurse ihre selbst erarbeiteten Theaterstücke der Schulgemeinde vor. Nach zwei sehr gelungenen Aufführungen begeisterte jetzt auch der dritte Kurs der Q2 das Publikum mit seiner Darstellung von Faust.

Die wochenlange, manchmal auch anstrengende Vorbereitung endete in einer tollen Darbietung, mit der die Schauspieler ihr Publikum in Form von Musik-, Tanz- und Gesangseinlagen unterhielten. Alle schienen auf der Bühne jede Menge Spaß zu haben.

Seite 10 von 12