Wenn Jung und Alt zusammenkommt…

Von
Wenn Jung und Alt zusammenkommt…

Von unserer Gastautorin Frau Hey

Beim diesjährigen Schüleraustausch der 90. Schule der Stadt Jaroslawl mit unseren Goethe-Schülern aus den 9. und 10. Klassen ließen sich die Schüler auf ganz neue Erfahrungen ein, denn sie suchten den Kontakt mit Senioren. Sowohl das Pflegeteam Anna Shuk als auch die Seniorenwohnanlage Lindenberg erklärten sich dazu bereit, das diesjährige Generationenprojekt zu unterstützen. Dabei trafen sich die Jugendlichen im Laufe der Austauschwoche mehrfach mit ihren zumeist russischsprachigen Senioren. Das Pflegeteam hatte dafür zunächst einen gemütlichen gemeinsamen Nachmittag mit Tee und Waffeln vorbereitet. 

FFF-Demo 20.9.2019

Samstag, 21. September 2019
Intro-Bild

Am 20.09.2019 versammelten sich in vielen Ländern der Welt Millionen Menschen auf den Straßen, um mit "Fridays for Future"- Demonstrationen gegen die derzeitige Klimapolitik der Politiker zu protestieren, die aus der Sicht der Demonstranten nicht genug gegen den aktuellen Klimawandel unternehmen. In Australien, Thailand, Kenia und vielen anderen Ländern fanden sich die Menschen hierfür zusammen. Nach der Angabe der Nachrichtenseite "tagesschau.de" besuchten allein in Deutschland 1,4 Millionen Menschen die Veranstaltungen. Zwar fand laut "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" die größte deutsch Demo in Berlin statt, aber auch in Kassel kamen bis zu 15 000 Menschen zusammen. 

   

Intro-Bild

Seit 1990 wird in Kassel alljährlich ein Bürgerpreis, das sogenannte „Glas der Vernunft“, verliehen. Dies ist eine Glasskulptur mit einem Prisma und wurde von dem documenta-Künstler K. O. Blase entworfen. Das Kunstwerk symbolisiert die Werte der Aufklärung, Vernunft und Toleranz und zeigt gleichzeitig ihre Zerbrechlichkeit. Ein früherer Preisträger war z.B. der Whistleblower Edward Snowden, der die Praktiken der US-amerikanischen Geheimdienste aufdeckte. Zu dem Preis gehören außer der Skulptur auch eine Urkunde und ein Preisgeld von 10 000 Euro. Dieses Jahr wurde der Bürgerpreis zum 29. Mal verliehen.

Intro-Bild

In Schulklassen sollte sich eigentlich jeder wohlfühlen. Eigentlich. Nur sieht das in der Realität häufig leider anders aus. Manche fühlen sich von den anderen ausgeschlossen und haben nicht das Gefühl, irgendwo dazu zu gehören. Ihr (Schul)Alltag kann durch ständige Angst vor Kontakten mit anderen Schülerinnen und Schülern gekennzeichnet sein, sodass das Besuchen der Schule gar keinen Spaß macht. Unsere Sozialpädagogin Frau Beck möchte dem entgegenwirken. Wir von UMLAUF waren neugierig auf sie und ihre Arbeit, die sie seit letztem Schuljahr bei uns aufgenommen hat.