Matthias war auf einmal wie aus dem Nichts aufgetaucht. Von Susi hatte Angie erfahren, dass ihn seine Eltern in ein Internat schicken wollten, weil sein Vater im Ausland einen Job angenommen hatte und seine Mutter ihn begleiten sollte. Seine schon erwachsene Schwester hatte dann aber den Vorschlag gemacht, ihn bei sich wohnen zu lassen. Und so wohnte Matthias jetzt bei seiner Schwester und saß mit Angie zusammen in der Sportklasse des Goethe - Gymnasiums in Würzburg. So richtig wohl fühlte er sich sicherlich nicht, denn in Angies 8 a waren mehr Sportskanonen als in jeder anderen Klasse 8 des Jahrgangs. Der Neue war nur deshalb in ihrer Klasse gelandet, weil es dort relativ wenige Schüler gab.

In den folgenden Wochen werden wir bei UMLAUF etwas Neues wagen. Unser Religionslehrer Herr Kräbs hat einen Jugendroman geschrieben, der bislang noch nicht veröffentlich worden ist. Auszüge sind bisher nur in seinem Unterricht vorgestellt worden. Gründe für das Schreiben seines Jugendromans gab es genau drei: seine drei eigenen Kinder, denen er die Grundlagen der christlichen Religion sehr viel spannender erzählen wollte, als es jede Kinder- oder Jugendbibel zu erzählen vermag. Angestoßen vom Jugendroman „Sofies Welt“, gibt es auch in dieser Geschichte ein junges Mädchen, das sich staunend Fragen nähert, die es eigentlich bisher gar nicht so sehr interessiert haben. Das ändert sich auf einmal, als ein neuer Mitschüler in die Sportklasse des Goethe-Gymnasiums kommt. Und ähnlich wie im großen Werk „Faust“ spielt eine merkwürdige Wette eine wichtige Rolle.

"Gottes kleine Faust" ist eine Geschichte unseres Religionslehrers Michael Kräbs. Sie wird hier als Fortsetzungsgeschichte veröffentlicht. Jeden Montag und Freitag stellen wir ein neues Kapitel online. Viel Spaß beim Lesen!

 

Intro-Bild

In Zeiten von Social Distancing und Mundschutzpflicht sehnen sich wohl jeder wieder nach ein bisschen mehr Normalität im Alltag. Besonders in der Zeit der Kontaktsperre fragten sich einige Menschen, ob es nicht einen anderen Weg gibt, diese Krise zu überstehen, indem man die Herangehensweise der Schweden kopieren. Wir von UMLAUF freuen uns, einen ehemaligen Reporter vor Ort zu haben. Eike war bis 2016 am Goethe-Gymnasium und verbringt gerade sein Erasmus-Jahr in Schweden. Zusammen mit einer Kommilitonin hat er für die Studierendenzeitung einen Artikel geschrieben. Viel Spaß beim Lesen!

Intro-Bild

...dann muss man kreativ werden: Jonathan Pflüger aus der Q4 trainiert jedenfalls auf sehr unkonventionelle Art - für alle, die es noch nicht erkannt haben: Es ist seine Schwester Elena, die hier als Gewicht einspringt!

Intro-Bild

Geschlossene Friseursalons? Bei Marlin (10e) und Naia (7e) ist das kein Problem!

Intro-Bild

Letzten Donnerstag tagte die Fachkonferenz Englisch und musste einen Kaltstart in Sachen Videokonferenz hinlegen. Das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen!

Intro-Bild

Unsere FSJlerin Helen hat eine besondere Affinität zu Shakespeare - hier könnt ihr die Quarantäne quer durch sein Werk bewundern. Entstanden ist die Arbeit aus einem Arbeitsauftrag, den Frau Lempp aufgrund der Schulschließung gestellt hat.

Intro-Bild

Doreen aus der Q4 ist seit letztem Mittwoch mit ihren schriftlichen Abi-Prüfungen fertig: "Aufgrund der aktuellen Lage können wir Abiturienten unsere (hoffentlich erfolgreich) absolvierten Prüfungen nicht so richtig feiern ... man darf sich nicht treffen und Bars/ Clubs haben erst recht nicht offen. Daher sind wir wahrscheinlich der erste Jahrgang,der per Skype/ Facetime miteinander feiert und virtuell „anstößt“ :D Naja, besser als nichts! Wenn die ganze Krise vorbei ist, holen wir es natürlich in „real life“ nach. Hier ist mein Beitrag zum Thema, wie wir Abiturienten per Facetime „feiern“ - ganz bequem im eigenen Bett :D!"

Seite 1 von 8